Gewitter und Auswirkung auf Handyempfang

Gewitter und Auswirkung auf Handyempfang 300x225 Gewitter und Auswirkung auf HandyempfangWelchen Auswirkungen nimmt das Wetter auf unsere mobilen Endgeräte?

Gewitter sind meteorologische Ereignisse. Die Luft entlädt sich durch Blitz und Donner, meist begleitet von Regen, Hagel und Wind. Sie gibt dabei große elektrische Ladung an die Erde ab. Das heißt auch an Menschen, Tiere, Pflanzen und Gegenstände. Brennende Häuser durch Blitzeinschläge in Leitungen und brennende, kaputte Bäume sind dabei häufig die Folge.

Man könnte meinen Mobiltelefone oder Endgeräte für mobiles Internet sind (Interesse an mobiles Internet siehe mobiles-internet123.de) nur betroffen, wenn sie gerade am Ladekabel in der Steckdose aufgeladen werden, doch weit gefehlt. Besonders für den Menschen wird es gefährlich, wenn er bei Gewitter mit dem Handy im Freien telefoniert. Wenn der Blitz einschlägt, gibt es für den Menschen größeren Schaden, als wenn er kein Handy in der Hand halten würde. Das Gerät an sich ist anschließend natürlich auch kaputt.

Leidet der Handyempfang?

Doch auch der Handyempfang kann bei Gewittern Schäden nehmen. Am deutlichsten wird dies, wenn ein Blitz in einen Funkmast der Netzbetreiber einschlägt und diesen daraufhin lahmlegt. Dadurch fällt mindestens das Netz eines Netzbetreibers aus und es können bis zu Wiederinstandsetzung lange Wartezeiten entstehen. Auch die Gewitter begleitenden Wolken können den Empfang der Satellitensignale stören. Ähnliches gilt für Regentropfen. Sie können die kurzwelligen Signale stören. Als weiteren Grund kann man auch noch die elektro-magnetischen Felder nennen, die bei der Entladung der Luft entstehen. Auch diese stören den Empfang zum Teil erheblich. Handytarife spielen bei der Empfangsdichte bei Gewittern eine untergeordnete Rolle.

Gefahren beim Telefonieren

Wichtig zu wissen ist, dass es durchaus gefährlich sein kann während einem Gewitter draußen mit dem Handy zu telefonieren. Durch das Handy erhöht sich die Wahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden und zusätzlich unterbricht das Handy den Strom, der beim Blitzeinschlag bei einem Menschen durch die dicke Haut auf den Boden geleitet wird. So dringt der Strom in den Körper ein und sorgt für verehrende Verletzungen. Zu dieser Gefahr gibt es auch einen interessanten Bericht von Focus http://www.focus.de/gesundheit/news/gewitterrisiko_aid_110883.html.

To Do bei einem Gewitter (Merkzettel):

  1. Nicht schwimmen bei Gewitter (Wasser dient als idealer Leiter)
  2. Möglichst nicht auf einem freien Feld stehen (Höchster Punkt zieht Blitze an)
  3. Keine Zuflucht unter einem Baum suchen
  4. Auf freiem Feld beidbeinig in die Hocke gehen und die Beine nah beieinander stehen haben
  5. Keine Telefonate mit dem Handy während einem Gewitter im Freien.